Wir bauen eine Seilbahn

Beim letzten Dienstabend stellten wir uns einer besonderen Herausforderung: Wir wollten eine Seilbahn bauen um große Höhen in unwegsamen Gelände zu überwinden. Dies kann zum Beispiel notwendig sein um eine größere Anzahl Personen nach einem Bahnunfall zu retten. Auch ist es möglich Material zur Brandbekämpfung auf den Bahndamm zu bringen. Da in unserem Einsatzbereich viele Kilometer Bahndamm ( bis zu 30 Meter Höhenunterschied ) durch unwegsames Gelände ( z. B. Lerchenfeld, Christianslust ) laufen und selten neben befestigtem Untergrund scheidet der Einsatz einer Drehleiter meistens aus. Zur Unterstützung baten wir das THW um Hilfe, das auch sofort zusagte. Als Übungsort wählten wir unsere Sandkuhle. Eine Gruppe wurde eingeteilt um einen oberen Festpunkt zu suchen und das Seil zu befestigen. Die Wahl fiel auf eine dicke Knickeiche. Die andere Gruppe benutzte den GKW des THW als Festpunkt. Nachdem das Seil gespannt war, konnten wir problemlos die Bahn nutzen um Material auszutauschen. Im Anschluss besprachen wir noch einmal die Vorgehensweise und ließen den Abend bei einer Grillwurst und einigen Kaltgetränken ausklingen. Vielen Dank an das Burger THW und ihren Helfern für die gute Unterstützung.

Fotos und Bericht: Frank Werner